Link: Wirtschaftskammer Österreich UBIT (neues Fenster)

News

Breadcrumb Navigation
Breadcrumb Navigation überspringen

Buchpräsentation "Aufsichtsrat: Anforderungen und Perspektiven"

15.01.2020: Buch setzt einen Schwerpunkt zum Thema Aufsichtsräte und deren Diversität und Zusammensetzung in Österreich.

Fotos: (c) FV UBIT/Strasnik

„Kann man Aufsichtsrat lernen?“ Mit dieser Frage eröffnete UBIT-Obmann Alfred Harl die Präsentation des Buches „Aufsichtsrat: Anforderungen und Perspektiven“ in der Christoph-Leitl-Lounge der Wirtschaftskammer Österreich. Unter den geladenen Gästen versammelten sich hochrangige Vertreterinnen der Wirtschaftskammer Österreich, wie zum Beispiel Vizepräsidentin Martha Schultz und Generalsekretär-Stellvertreterin Mariana Kühnel sowie Granden aus der Wirtschaft wie Friedrich Rödler, Aufsichtsratsvorsitzender Erste Group Bank AG und Michael Altrichter, Business Angel und Impact Investor, bekannt aus „2 Min. 2 Mio“.

Die Initiativen des Fachverbands UBIT und seiner Akademie incite unterstreichen einmal mehr die wichtige Rolle einer starken Interessensvertretung beim Thema Aus- und Weiterbildung. Die Bildung für die Wirtschaft kämen laut Martha Schulz direkt aus der Wirtschaft und genau damit schaffe man Zukunft für ganz Österreich.

Im Anschluss an die Präsentation des Buches lieferten Michael Altrichter und Sabine Aigner (Spencer Stuart) kurze Impulse zum Thema Aufsichtsrat aus unterschiedlichen Perspektiven. Maria Pernegger (Media Affairs) und Karim Taga (Arthur D. Little) beschäftigten sich in ihren Vorträgen mit der Diversität in Aufsichtsräten. „Erfolgreiche Organisationen müssen Innovation und operative Exzellenz vereinen können. Dafür braucht es unterschiedliche Skill-Sets und dementsprechend unterschiedliche Typen. Diversität ist hier ein Schlüssel“, so Karim Taga, Arthur D. Little.

Hochkarätige Vertreter der Wirtschaft auf Panel und im Publikum.

Zum Abschluss versammelte sich ein hochkarätiges Panel, welches die Inputs des Tages reflektierte bzw. selbst noch Ergänzungen und Einschätzungen zur Thematik lieferte. Eva Komarek moderierte das Panel mit Mariana Kühnel, Friedrich Rödler, Aufsichtsrätin Susanne Höllinger, Geschäftsführer der UBIT-Akademie incite Alfons H. Helmel, und Chief Broking Officer von AON Oliver Fuss. „Wir sind der Überzeugung, dass Diversität ein Schlüssel für eine erfolgreiche und nachhaltige Zukunft ist. Deswegen war es uns ein Anliegen bei dieser Initiative einen Beitrag zu leisten!“, sagt Oliver Fuß, AON.

Neben den Impulsgebern und Paneldiskutanten fanden sich auch Vertreter namhafter Unternehmen bei der Veranstaltung ein. Anwesend waren unter anderem Michaela Huber, Vorstand ÖBB und Co-Autorin des Buches, Heinz Stiasny, ZRK, Sektionschef Matthias Tschirf, Bundesministerium Digitalisierung, NR a.D. Max Unterrainer, Heinrich Weniger, Kathrein Privatbank AG und Co-Autor des Buches, Botschafter Klaus Wölfer aus dem Außenministerium, Norbert Griesmayr, Alma-Kano Gesellschaft m.b.H und Co-Autor.

Alfred Harls Initiative und sein Engagement hin zu mehr Qualität, Transparenz und Diversität in Aufsichtsräten wurde von allen begrüßt und sehr gelobt. Qualität und Qualifikation und in Folge auch der Nachweis dieser ist ein Schritt in Richtung mehr Qualität in Aufsichtsräten. Der Startschuss ist schon gefallen, doch in Österreich ist, was Diversität in all ihren Belangen betrifft, noch ein gutes Stück des Weges zu gehen „Zertifizierung erfordert Requalifizierung – das ist einer der Hauptnutzen. Die Halbwertszeit von Wissen hat sich in der schnelllebigen Zeit massiv verkürzt. Die notwendige Requalifizierung für eine Erneuerung des drei Jahre gültigen Zertifikats Certified Supervisory Expert sichert die Aus- und Weiterbildung der Aufsichtsräte“, schließt Alfred Harl ab.

Bildergalerie

Klicken Sie auf das Icon rechts oben, um die Bilder zu vergrößern.

know how. get incite.

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem neuesten Stand.

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an!
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an!
Bitte geben Sie an, wie Sie auf uns Aufmerksam wurden!
Bitte geben Sie an, wie Sie auf uns Aufmerksam wurden!

Mit dem Absenden Ihrer Newsletteranmeldung erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Versendung von Newslettern einverstanden (Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise (neues Fenster)).
Die Einwilligung kann bei jeder einzelnen Zusendung bzw. jederzeit per Mail an office@incite.at widerrufen werden.

Link: nach oben